Open menu
   

   

IVZ vom 16.01.2023

 

Ausblick auf Jubiläums-Heimatschützenfest

Jahreshauptversammlung

 

Dies ist ein Großteil des Vorstands: Fahnenoffizier Frank Görtemöller (v.l.), Schriftführer Rolf Hannigbrinck und Vorsitzender Jürgen Stalljohann. Kassiererin Heidrun Beckemeyer war verhindert. | Foto: SV Velpe

 

Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Velpe standen erfreuliche Punkte auf der Tagesordnung. Nicht nur verzeichnete der Schützenverein im vergangenen Jahr die Aufnahme einiger neuer Mitglieder, auch die Jahresberichte fielen positiv aus.

Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie war jetzt wieder die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Velpe wie geplant am zweiten Januarsamstag. Nur der Ort war ein anderer: Die rund 60 anwesenden Schützenschwestern, -brüder und Spielleute versammelten sich im Martin-Niemöller-Haus in Velpe. Gleich zu Beginn der Versammlung standen laut Pressemitteilung einige erfreuliche Punkte auf der Tagesordnung. Nicht nur verzeichnete der Schützenverein im vergangenen Jahr die Aufnahme einiger neuer Mitglieder, auch die Jahresberichte des Vereins und des Spielmannszuges fielen positiv aus.

Mussten in den vergangenen Jahren viele Termine coronabedingt abgesagt werden, konnten Schriftführer Rolf Hannigbrinck und die Vorsitzende des Spielmannszuges, Alexandra Kuhlmann, diesmal auf eine Vielzahl wahrgenommener Wettkämpfe, Feste, Einladungen, Hochzeiten und Spieltermine zurückblicken. Auch Schießwart Andi Schäfer blickte zufrieden auf die vergangene Saison zurück: Beim Rundenschießen der Schützengemeinschaft Westerkappeln, welches coronabedingt in verkürzter Form durchgeführt wurde, schafften es beide Velper Mannschaften bis ins Halbfinale. Im Finale traf Velpe eins auf den Schützenverein Metten und wurde Vizegemeindemeister. Auch vom Heimatschützenfest, das 2022 in Püsselbüren war, hatte der Schießwart Erfreuliches zu berichten, belegten die Velper Schützinnen und Schützen doch den vierten Platz von insgesamt 56 angetretenen Mannschaften.

Schießwartin Sandra Kröner wies zudem auf einen besonderen Termin hin: Am 1. März wird im Velper Sieken unter dem Motto „Feuer & Flamme“ der Auftakt der neuen Schießsaison gefeiert. Beginn ist um 18 Uhr, für thematisch passende Verpflegung und gemütliches Ambiente wird gesorgt sein. Die Schießwarte laden alle Velper dazu ein. Die Vorstandswahlen, die in diesem Jahr auf der Tagesordnung standen, erwiesen sich eher als Formsache. Sowohl der Vorsitzende, Jürgen Stalljohann, als auch Kassiererin Heidrun Beckemeyer und Schriftführer Rolf Hannigbrinck wurden einstimmig wiedergewählt.

Dass der Schützenverein Velpe mit der Arbeit seines Vorstandes zufrieden ist, zeigte sich auch bei der gemeinsamen Reflexion des Pfingstschützenfestes 2022, das erstmals in Eigenleistung auf die Beine gestellt wurde. Der Vorstand bedankte sich bei den Schützenschwestern und -brüdern für die unzähligen geleisteten Arbeitsstunden und das Herzblut für den Schützenverein Velpe. „Obwohl wir das Fest in Eigenleistung ausgerichtet haben, hat es sich in keiner Weise von den Vorjahren unterschieden“, wird Schriftführer Rolf Hannigbrinck zitiert.

So war es keine große Überraschung, dass die Versammlung einstimmig beschloss, das Schützenfest auch im Jahr 2023 in dieser Form im Festsaal am Velper Bahnhof auszurichten. Holger von Busch, der Eigentümer der Lokalität, bedankte sich ebenfalls bei allen Schützenschwestern und -brüdern für die geleistete Arbeit. Er gab ehrlicherweise zu, dass er im Vorfeld skeptisch gewesen sei, ob es möglich sei, das Schützenfest komplett in Eigenregie auf die Beine zu stellen. Doch er sei eines Besseren belehrt worden. Er versicherte, sein Möglichstes zu tun, um dem Schützenverein die Nutzung des Saals auch für das Schützenfest 2023 zu ermöglichen.

Den letzten großen Punkt auf der Tagesordnung stellte das Heimatschützenfest 2024 anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Heimatschützenbundes Tecklenburger Land in Westerkappeln dar. Da der Heimatschützenbund 1924 in Velpe gegründet wurde, sollen die Schießwettbewerbe rund um das Jubiläums-Heimatschützenfest im Velper Sieken stattfinden. Der Vorstand wies darauf hin, dass bis dahin noch einige Renovierungsmaßnahmen im Schießstand durchgeführt werden sollen. Die Versammlung beriet über Umsetzungs- und Finanzierungsmöglichkeiten.