Open menu
   


 

Schuetzenverein
Seeste e.V.

 

Internet:
www.schuetzenverein-seeste.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

   
   

   

Herzlich Willkommen

 


IVZ vom 10.07.2022 von Heinrich Weßling

 

Heiko und Grit Winkler regieren Seester Schützen

Neues Königspaar proklamiert

 

Proklamation beim Schützenverein Seeste. Vorne (v.l.): Königspaar Heiko und Grit Winkler, Ehrenpaar Uli und Merle Henkemeier. Hinten (v.l.): Vorsitzender Jürgen Munsberg, Herbert Mersch (50 Jahre Mitglied) und der Bediente Hannes Henkemeier. | Foto: Heinrich Weßling

 

Die Seester Schützen haben am Wochenende ihr Fest des Jahres gefeiert. Das neue Königspaar Heiko und Grit Winkler wurde proklamiert.
Das Fest des Jahres für die Mitglieder des Schützenvereins Seeste fand am Wochenende „Im Himmelreich“, dem Schützenfestplatz statt. Bereits am Donnerstag war die Entscheidung über die Nachfolge von Uli Henkemeier, dem König 2019 bis 2022, auf dem Schießstand gefallen. Heiko Winkler regiert im kommenden Jahr die Seester Schützen.

Angeführt vom Spielmannszug aus Velpe zog die Schützengemeinschaft durch den wunderschön geschmückten Ortsteil Seeste. Zum Bogen gesteckte Birken mit grün-weiß dekorierten Krepppapierstreifen zeigten der Schützengemeinschaft und den Gästen den Weg zum Clubheim. Gegen 19.30 Uhr traf man nach dem Einholen der Majestäten auf dem Festplatz ein. Vorsitzender Jürgen Munsberg hielt einen kleinen Rückblick und eine Vorschau auf die Ereignisse in Seeste. Munsberg: „Nach drei Jahren Regentschaft durch unseren König Uli Henkemeier fand am Donnerstag die Wachablösung statt.“ Man sei froh, das Vereinsleben wieder aufbauen zu können.

ivz-aktuell:


Am Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr hatte sich der neue König Heiko Winkler ein Herz gefasst und mit 9,4 und 10,6 die Treffer zur Regentschaft 2022 gesetzt. Zu seiner Königin wählte er seine Frau Grit. Beide nehmen auch sonst aktiv am Vereinsleben teil. Als Ehrenpaar wählten sie das scheidende Königspaar Uli und Merle Henkemeier. Es mache sehr viel Spaß, in Seeste zu regieren, so der Vorsitzende. Um den Hofstaat zu komplettieren, ist es eine Seester Traditon, einen Bedienten mit auf den Thron zu nehmen. So wählte das Königspaar ihren Sohn Hannes Henkemeier als Bedienten aus. Ein Jungschütze, der Verantwortung übernimmt, darüber freute sich Munsberg besonders.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden für 25 Jahre Holger Wienkämper und Jörg Oberschmidt geehrt, für 40 Jahre Horst Kramm und für 50 Jahre Herbert Mersch.

Mit einem Ehrentanz der Majestäten wurde der Schützenball am Samstagabend bei herrlichem Wetter draußen vor dem Cluhbeim eröffnet.

 

Kinderschützenfest

Anne und Alex sitzen auf dem Thron

 

Kleine und große Majestäten auf einem Bild vereint (vorne v.l.): Kinder-Ehrenherr Vadi, Ehrendame Mira, Kinder-König Alex und Kinderkönigin Anne; (hinten v.l.) Vorsitzender Jürgen Munsberg, das Königspaar Heiko und Grit Winkler, das Ehrenpaar Uli und Merle Henkemeyer, sowie Bedienter Hannes Henkemeyer und Fahnenträger Florian Maug. | Foto: Schützenverein Seeste

 

Auf dem Kinderthron des Schützvereins Seeste sitzen bei den Jungen mit Vadi und Alex Lukaschéwitsch Zwillingsbrüder. Das gebe es zum ersten Mal

Bei durchwachsenen Wetterverhältnissen wurde am Sonntagnachmittag am Schießstand „Im Himmelreich“ das Kinderschützenfest gefeiert. Die Besucherzahl und Laune der Gäste war trotz des Wetters hervorragend.  Für den Nachwuchs hatte dieser so einiges aufgeboten: Eine Hüpfburg, ein Karussell, eine Torwand, Dosen werfen und ein Schminkzelt wurden rege angenommen, während die Erwachsenen drinnen bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen gemütlich zusammensaßen.
 
Gleichzeitig zeigten sich die Kinder im Schießstand am Infrarot-Gewehr zum Teil äußerst treffsicher. Kinderschützenkönigin wurde Anne Stiegemeyer (31,5 Ringe), was nicht wundere, da sowohl Papa und Opa als auch Oma als äußerst gute Schützen bekannt seien. So holte Opa Dieter Stiegemeyer auf dem Nachbarstand den zeitgleich ausgeschossenen Zehner-Pokal mit fünf in Folge geschossenen Zehnen und 51,5 Punkten.
 
Kinder-Ehrendame mit 30,8 Ringen darf sich nun Mira Schulte nennen. Sieger bei den Jungen und somit Kinderschützenkönig wurde mit 43,7 Ringen Alex Lukaschéwitsch. Den zweiten Platz belegte und damit Ehrenherr wurde sein Zwillingsbruder Vadi mit 38,6 Ringen. Zwillingsbrüder auf dem Kinder-Thron, das gab es in der Seester Geschichte auch noch nicht.