Schützenverein Gabelin

 

Schützenverein
Gabelin

 

 

 

 

   

   

Herzlich Willkommen beim
Schützenverein Gabelin e.V.

Weitere Informationen gibt es auch auf unserer Webseite

 


WN vom 26.04.2019

 

Pokalschießen stößt auf großes Interesse

 

Die Sieger des Pokalschießens des Schützenvereins Gabelin nach der Preisverleihung, dahinter Vorsitzender Eckhard Erfmann und Schießwart Frank Hindersmann (rechts). Foto: Schützenverein Gabelin

Nach einer Pause hat der Schützenverein Gabelin wieder ein Pokalschießen ausgerichtet – mit guter Resonanz.

Nach zwei Jahren Pause hat der Schützenverein Gabelin wieder ein Pokalschießen auf dem Schießstand an der Osnabrücker Straße ausgerichtet. Zahlreiche Vereine und Mannschaften hatten für den Wettbewerb gemeldet, der vom 8. bis zum 18. April ausgetragen wurde. Vorsitzender Eckhard Erfmann und Schießwart Frank Hindersmann ehrten Sieger und Platzierte. Erfmann betonte, der Verein freue sich, wieder zu den Veranstaltern derartiger Wettbewerbe zu zählen.

Folgende Ergebnisse wurden erziehlt:

Hauptpokal: 1. BSV Recke-Langenacker mit 201,9 Ringen; 2. SV Velpe mit 201,5 Ringen; 3. BSV Altschafberg mit 198,4 Ringen.

Nachsatzpokal: 1. SV Osterberg mit 200,9 Ringen; 2. SV Düte mit 199,0 Ringen; 3. SV Velpe mit 198,9 Ringen.

Einzelpokale: 1. Walter Doeker SG Steinbeck mit 92,9 Ringen; 2. Alexander Neff BSV Altschafberg mit 82,2 Ringen; 3. Stefan Pohlmann BSV Recke-Langen­acker mit 73,5 Ringen


WN vom 18.06.2018 von Heinrich Weßling

 

Sandra Westermann ist neue Königin

Schützenfest am Gabelin

Die neue Königin

Sandra und Sven Westermann regieren jetzt am Gabelin. Stefan Hindersmann (links) und sein Bruder Frank sind ihre Bedienten. Melanie Zimmerling (rechts) gewann den Königspokal. Foto: Heinrich Weßling

Sandra Westermann ist die neue Königin des Schützenvereins Gabelin. Sie löst damit Manfred Beiderwellen ab.

Vor der Proklamation am Sonntagabend hatten die Schützenschwestern und -brüder mit der deutschen Nationalelf mitgefiebert. Trotz der 0:1 Niederlage gegen Mexiko wurde kräftig gefeiert. „Das kann unsere Stimmung nicht trüben. Wir feiern bis das Licht ausgeht“, meinte Vorsitzender Eckhard Erfmann.

Anerkennung gab es für Manfred Beiderwellen, der ein Jahr lang mit seiner Frau Brigitte als Königin an seiner Seite und Unterstützung vom Ehrenpaar Hartmut und Silvia Frehmeyer regiert hat.

Sandra Westermann erwählte Ehemann Sven als Prinzgemahl an ihre Seite. Zu ihren Bedienten berief sie die Brüder Frank und Stefan Hindersmann, die im Wettstreit um die Königswürde – vergeblich – versucht hatten, selbst die Königskette zu erringen.

Beim Königsschießen gab es ein spannendes Finale, das letztlich Sandra Westermann für sich entscheiden konnte. „Mit ihr hat sich eine unserer besten Schützinnen durchgesetzt“, sagte Erfmann, der sich vor allem über die hohe Beteiligung am Königsschießen freute. 38 Bewerberinnen und Bewerber kämpften um die Regentschaft. „Das sind mehr als 50 Prozent unser Mitglieder. Das zeigt, dass das Vereinsleben noch intakt ist“, erklärte der Vorsitzende.

 

Nach dem Fußballspiel Deutschland gegen Mexiko wurde die neue Schützenkönig proklamiert. Ehrungen und natürlich der Ehrentanz gehörten auch zum offiziellen Teil. Foto: Heinrich Weßling

Glückwünsche gingen auch an Melanie Zimmerling, die mit 51,2 Ringen vor ihrer Schwester Vanessa den Königspokal gewann. Für Melanie Zimmerling war es der erste Königspokal nach ihrer Regentschaft vor drei Jahren.

Im Rahmen der Proklamation wurden Jörn Peter und Holger Amelingmeyer für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Beide waren auch schon Könige am Gabelin, Jörn Peter war darüber hinaus auch schon Gemeindeschützenkönig.

Mit dem Ehrentanz für die neuen Majestäten zu den Klängen der Roseninselmusikanten begann eine ausgiebige Feier statt. Bereits am Samstag war der Schützenball in eine lange Nacht gemündet.

Die nächsten Termine stehen für die Gabeliner schon auf dem Programm: Am 1. Juli nehmen sie in Bathmen, der früheren Partnergemeinde, mit der Schützengemeinschaft an einem Vergleichsschießen teil. Und am 25. August findet eine Tagesfahrt statt.