Schützenverein Leeden
von 1665 e.V.

 

Internet:
www.schuetzenverein-leeden.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

   
   

   

 
Der Schützenverein im Jubiläumsjahr. Foto: Kiepker
 

Hier findet Ihr eine Kurzinfo über unseren Verein.
Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage


 

IVZ vom 02.10.2021

 

Werner Driemeier 70 Jahre Mitglied

Jahreshauptversammlung

 

(hintere Reihe von links) Hartmut Wiggermann, Jens Wellemeyer, Wilhelm Kortlücke, Markus Reiffenschneider, Gerhard Wellemeyer, Ottmar Kipp (vordere Reihe von links) Kurt Meyer, Werner Driemeier, Eberhard Niemeyer

 

Stehende Ovationen gab es bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Leeden von 1665 für Werner Driemeier. Er wurde für seine 70-jährige Treue zum Verein ausgezeichnet. Eigentlich hätte diese Ehrung im vergangenen Jahr stattfinden müssen, doch das war pandemiebedingt nicht möglich.

Die Schützen hatten sich in der Gaststätte Antrup eingefunden. Der erste Vorsitzende Carsten Schnepper begrüßte alle und merkte an, dass viele geplante Veranstaltungen der vergangenen beiden Jahre der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen sind. Der Verein zähle derzeit 235 Mitglieder.

Es folgte ein ausführlicher Jahresbericht der Schriftführer Jens Wellemeyer und Dominik Langer. Der anschließende Jahresbericht der Kassierer Jörgen Fortmeyer und Daniel Hagen war lückenlos und detailliert, heißt es im Pressebericht des Vereins. Für die Kassenprüfung waren Alistair Ross und Markus Reiffenschneider verantwortlich: Sie bestätigten eine zuverlässige und korrekte Führung der Kasse.

Die beiden Schießwarte Detlef Heimann und Kai Schneiders schlossen sich mit ihrem Jahresbericht der Schießgruppe an und hoffen auf die Wiederkehr mehrerer Veranstaltungen.

Die Entlastung des Vorstandes beantragte Gerhard Wellemeyer. Er sprach großen Respekt für die geleistete Arbeit während der Corona-Phase aus und bedankte sich im Namen der Schützen beim Vorstand und Festausschuss. Die Entlastung durch die Versammlung wurde einstimmig gewährt.

Als neuer Kassenprüfer wurde Klaus Dünnermann gewählt. Er übernimmt beim nächsten Jahresabschluss die Prüfung gemeinsam mit Markus Reiffenschneider.

 

Ehrungen

 

25 Jahre (2020): Hans-Jörg Blömer, Sven Bohne, Reinhard Dikomey, André Nijhof, Dieter Zillmann, Markus und Michael Reiffenschneider

2021: Karl Heinz Plantholt, Jens Wellemeyer, Hartmut Wiggermann

40 Jahre (2020): Wilhelm Kortlücke, Dieter Reinders

2021: Herbert Beinecke, Ralf Egbert, Peter Esfeld, Ottmar Kipp, Udo Sackerman und Gerhard Wellemeyer

50 Jahre (2020): Kurt Meyer, Eberhard Niemeyer; 70 Jahre (2020): 2020: Werner Driemeyer

 


 

Schützenverein Leeden von 1665 macht trotz Corona Volltreffer.

Mitglieder und Kinder sind begeistert vom Programm des Schützenvereins.
Trotz Corona-Vorschriften das Beste draus gemacht.
Fa. Reiffenschneider spendiert Designer Grillzangen für den Schützenverein.

 

Im Stiftsdorf Leeden war am Pfingstwochenende richtig was los. Trotz der Corona-bedingten Absage des hiesigen Schützenfestes kümmerten sich die Leedener Schützen darum, dass Jung und Alt, unter Beachtung der derzeitigen Regeln, einen Hauch vom Schützenfest erleben durften.

Geschmückte Vorgärten in Grün & Weiß, Fahnen und Wimpelketten sorgten für angenehme Abwechslung und Schützenfest-Flair in Leeden. Viele Schützen nahmen das Pfingstwochenende zum eigentlich bestimmten Anlass im Stiftsdorf – Schützenfest feiern! Sogar einige Birken fanden den Weg zu so manchem Schützenbruder und verschönerten die heimischen Anlagen in dezenter Weise.

Den Auflagen gefordert, traf sich am Samstag mit Abstand eine vorab getestete Abordnung des Schützenvereinsvorstandes von 1665 am Ehrenmal vor der Stiftskirche um gemeinsam mit Pastorin Ulrike Wortmann-Rotthoff die traditionelle Kranzniederlegung zu zelebrieren. Karsten Tiemann vom Posaunenchor unterstütze mit einem Trompetensolo den Moment der Erinnerung so wie der Niederlegung des Kranzes am Ehrenmal. Danach marschierte die Fahnenabordnung des Schützenvereins die althergebrachte Wegstrecke durch das Stiftsdorf ab.

Bereits im Vorfeld schob Michael Reiffenschneider eine derartige Aktion wie im Vorjahr an und spendierte hochwertige Holzgrillzangen für den Schützenverein. Komplettiert wurde das Überlebenspaket mit einem 6er-Pack Bier, Grillwürstchen und einem Fläschen Wacholder. Die Herausgabe erfolgte im Anschluss an die Kranzniederlegung. Die Vorstandsmitglieder hatten hierfür eigens die Remise als Ausgabeort vorbereitet und vorab die Laufwege und den Wartebereich erkenntlich abgegrenzt um den aktuellen Statuen gerecht zu werden. Desinfektions-Haltestellen inklusive. Über 100 Überlebenspakete konnten am Samstag, nach vorheriger Anmeldung, herausgegeben werden. Zu all dem lud ein Knobeltisch mit tollen Gewinnen ein. Zu den glücklichen Gewinnern zählten Anton Drees, Heiner Geers, Kurt Meyer, Martin Reiffenschneider, Karl-Heinz Reiners und Markus Westphal. Weiteren größere Spenden gab es aus dem Hause Egbert-Windoffer so wie der Gaststätte Wellemeyer. Stärkung und Erfrischung unterwegs gab es für die Schützenbrüder an der Schinkenhäger-Quelle beim Hause Esfeld und von den Vereinswirten Eckhard und Philipp Schwermann in Form des „Pülleken to go“ auf der Terrasse der Stiftschänke.

Schon am Samstagvormittag verteilte der amtierende Kinderschützenkönig Lars Nowroth Gutscheine an die jungen Kinderschützenbrüder und sorgte für viel Erheiterung bei der Schützenjugend. Für die Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien gab es am darauffolgenden Pfingstsonntag noch einen weiteren Höhepunkt. Unter ebenso strengen Regeln und Abgrenzungen wurde beginnend ab der Gaststätte Wellemeyer eine Schnitzeljagd mit verschiedenen Spielstationen durch und über den Leedener Fangberg veranstaltet. Dosenwerfen, Schaumkuss-Wurfmaschine, Balancieren, Torwandschießen, Tannenzapfenlauf und eine abschließende „Schützenschatzsuche“ rundeten eine erlebnisreiche Wanderung ab und sorgten für viele positive Reaktionen und Rückmeldungen seitens der Teilnehmer und Besucher.

Das Pfingstwochenende war somit unter den gegebenen Umständen eine gelungene Aktion des Leedener Schützenvereins von 1665 und zeigte auf, was alles trotz Beachtung von Regeln und Abständen möglich ist. Zu guter Letzt gab es auch reichlich Einstimmung auf, hoffentlich bald, wieder stattfindende Feiern und Schützenfeste.

 

Impressionen des Pfingstwochenendes beim Schützenverein 1665 in Leeden.

 

  

 

 

 

IVZ vom 24.01.2020

 

Siegfried Claassen ist Ehrenmitglied

 

Siegfried Claassen, hier mit seinem Sohn Karsten (rechts) und seinem Enkel Jan (links), ist in der Jahreshauptversammlung zum Ehrenmitglied des Schützenvereins Leeden von 1665 ernannt worden.

 

Siegfried Claassen ist neues Ehrenmitglied des Schützenvereins Leeden von 1665. In der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde er von den Schützen im Vereinslokal Schwermann einstimmig dazu ernannt. Eröffnet hatte die Sitzung der erste Vorsitzende Carsten Schnepper. Bei der Begrüßung merkte er an, dass die vielen Veranstaltungen im vergangenen Jahre Anlass genug seien, den aktiven Mitgliedern und Helfern zu danken. Der Verein zählt aktuell 240 Mitglieder.

Nachdem die Schriftführer Jens Wellemeyer und Dominik Langer Protokoll und Jahresbericht verlesen hatten, folgte laut Mitteilung des Schützenvereins der detaillierte Kassenbericht der Kassierer Jörgen Fortmeyer und Daniel Hagen. Alistair Ross und Rene Westermann hatten die Kasse geprüft und bestätigten eine korrekte Führung.

Die beiden Schießwarte Detlef Heimann und Kai Schneiders schlossen sich mit dem Jahresbericht der Schießgruppe an und hofften für die Zukunft auf eine größere Beteiligung an den Schießterminen.

Die Entlastung des Vorstandes beantragte Rainer Pietzarka. Er sprach großen Respekt für die geleistete Arbeit aus und bedankte sich im Namen der Schützen beim Vorstand und Festausschuss. Die Entlastung wurde einstimmig gewährt.

Die Vorstandswahlen brachten folgendes Ergebnis: Olaf Konrad wurde als zweiter Vorsitzender wiedergewählt und Daniel Hagen als zweiter Kassierer. Er wurde ebenso einstimmig bestätigt wie Dominik Langer als erster Schriftführer. Wiedergewählt wurden auch Klaus Dölling als zweiter Oberst und Detlef Heimann als zweiter Schießwart. Das Amt des ersten Festausschussvorsitzenden übernimmt Andre Allnoch. Sein zweiter Vertreter Edgar Korte bleibt im Amt.

Das Team des Festausschusses wird verstärkt durch Rolf Brinkering und Alistair Ross. Neuer Kassenprüfer wurde Markus Reiffenschneider. Des Weiteren wurden Felix Antrup und Nikolas Kaiser als Vertreter der Jugend neu gewählt.

 

IVZ vom 12.11.2019

 

Detlef Heimann ist Vereinsmeister

Schützenverein Leeden von 1665 ehrt erfolgreiche Schützen

 

Der Vorsitzende Carsten Schnepper (rechts) freut sich
mit den erfolgreichen Schützen der Vereinsmeisterschaften.

 

Die Ehrung der Vereinsmeister aus den Reihen des Leedener Schützenvereins von 1665, wurde im Rahmen des Jahresausklangs im Saal Schwermann durch den ersten Vorsitzenden Carsten Schnepper sowie die Schießwarte Kai Schneiders und Detlef Heimann vorgenommen. Sie überreichten den erfolgreichen Schützen die begehrten Plaketten und das Vereinsmeisterbrett.

In der Schießgruppe setzte sich laut Bericht des Vereins Detlef Heimann durch. Er verwies seine Kontrahenten mit 52,3 Ringen auf die weiteren Plätze. Silber ging an Olaf Konrad und Bronze an Andre Strakeljahn.

Der Sieger bei den Schützen über 50 Jahre heißt Ulrich Prigge. Seine 46,1 Ringe konnten in dieser Kategorie nicht übertroffen werden. Den zweiten Rang erreichte Siegfried Claassen.

Die Schützen unter 50 Jahren duellierten sich an den Schießabenden ebenfalls stets auf Augenhöhe, Carsten Schnepper ließ sich den Sieg mit 51,3 Ringen letztendlich nicht nehmen und überließ Andre Allnoch (Silber) und Florian Kipp (Bronze) die weiteren Plätze.

Der Vereinsmeister aller Gruppen heißt Detlef Heimann. Mit 51,7 Ringen schoss er sich auf den ersten Platz aller Gruppen und auf das begehrte Vereinsmeisterbrett.

Geehrt wurden außerdem Detlef Heimann mit der goldenen Eichel und Sascha Borowski mit der grünen Schützenschnur.