Schützenverein
Nierenburg-Nordhausen e.V.


Internet:
www.svnierenburg-nordhausen.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

   

 

 

   
   

   

 begrüßt Sie recht herzlich!

Hier finden Sie eine Kurzinfo über den Vorstand,
die letzten Schützenfeste und über die Schießgruppe.

Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage


 

IVZ vom 23.11.2021 von Heinrich Weßling

 

Jahreshauptversammlung

Schneiders seit 27 Jahren am Ruder

 

Der Vorstand des Schützenvereins Nierenburg Nordhausen (vorne, v.l.) Wolfgang Blaszczyk, Matthias Wilkemeyer, Eckhard Dreßler, Erich Schneiders, Josef Osterbrink sowie (hinten, v.l.) Dieter Hast, Martin Gildehaus, Michael Baune, Florian Langemeyer, Dieter Tenberg, Frank Otte, Frank Burbrink, Jörg Meyer und Thorsten Schneiders. Foto: Heinrich Weßling

 

 „Kontinuität und Zusammenhalt – das hat den Schützenverein Nierenburg Nordhausen in der Coronazeit zusammengeschweißt.“ Das hat der Vorsitzende Erich Schneiders bei der Begrüßung der 48 Mitglieder erklärt. „Alle haben sich in dieser Zeit sehr diszipliniert verhalten und warten nur darauf, dass es wieder losgeht“, so Schneiders weiter. Die Planungen für das kommende Jahr wurden bei der turnusmäßigen Generalversammlung für 2021 vorgestellt und abgesegnet. Alle Teilnehmer hatten einen Nachweis entsprechend der aktuell geltenden 3G-Regel vorgelegt.

Ein besonderer Gruß galt dem seit 2019 weiterhin amtierenden Schützenkönig Matthias Wilkemeyer und dem neuen Altkönig für 2021, Reinhard Büscher.

Beim Jahresbericht über das Schießwesen wurden die besonderen Erfolge der Schießgruppe bei den Gemeindemeisterschaften herausgestellt, die Anfang November stattfanden. Im Anschluss wurden die Vereinsmitglieder des Plaketten- und Kordelschießens vom 1. Oktober ausgezeichnet.

Die Kassenlage konnte aufgrund erheblicher Einnahmeverluste im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr und das erneut ausgefallene Schützenfest Anfang Juli durch gezielte Maßnahmen „nahezu ausgeglichen gestaltet werden“, erfuhren die Mitglieder.

Aktuell gehören dem Verein 355 Mitglieder an. In diesem Jahr gab es bislang sieben Neuaufnahmen. Bisher sei kein Vereinsmitglied seit 2019 coronabedingt ausgetreten.

Die Kassenprüfer Rudi Nagelmann und Tobias Meister bescheinigten den Kassierern eine einwandfreie Kassenführung. Kassierer und der gesamte Vorstand wurden einstimmig entlastet. 2022 wird die Kasse von Rudi Nagelmann und Frank Brinkmann geprüft. Ersatzprüfer ist Tobias Meister. Alle Genannten wurden einstimmig gewählt.

Bei den Vorstandswahlen war der erste und geschäftsführende Vorstand mit Vorsitzendem, Kassierer und Schriftführer neu gewählt beziehungsweise bestätigt werden. Da es jeweils keine Gegenkandidaten gab, wurden Erich Schneiders (im 27. Jahr) als 1. Vorsitzender, Jörg Meyer als 1. Kassierer und Dieter Hast als 1. Schriftführer jeweils einstimmig für die nächsten drei Jahre gewählt.

Zusätzlich musste mit Florian Langemeyer ein neuer Gebietskassierer für den Bezirk 1 gewählt werden. Er übernimmt die Aufgaben von Thomas Knosmann, der zwischenzeitlich in Abstimmung mit dem Vorstand andere Aufgaben im Verein übernommen hat. Die Neuwahl erfolgte ebenfalls einstimmig.

Die Ehrenmalpflege für 2022 wird weiterhin von Rudi Nagelmann und Gerhard Klausmeyer ausgeführt.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden alle noch geplanten Termine für 2021 und die besonderen Termine für 2022 bekanntgegeben:

Weihnachtspreisschießen, 26. November, 19 Uhr

Coronabedingt abgesagt ist die Weihnachts-/Nikolausfeier für die Kinder am 12. Dezember

Siegerehrung Weihnachtspreisschießen am 18. Dezember, 18.30 Uhr

Nachholen Königstreffen aller Mettinger Vereine am 2. April 2022 im Gasthaus Bergeshöhe

100-jähriges Vereinsjubiläum BSV Obermetten am 21. Mai

Heimatschützenfest in Ibbenbüren-Püsselbüren am 22. Mai

150-jähriges Vereinsjubiläum BSV Schlickelde am 28. Mai

Schützenfest in Nierenburg vom 1. bis 3. Juli 2022

 


IVZ vom 17.08.2021

 

Mitglieder bleiben dem Verein treu

Generalversammlung der Schützen

 

Der Vorstand des Schützenvereins Nierenburg-Nordhausen (v.l.): Dieter Hast (Schriftführer), Wolfgang Blaszczyk (Schießwart), Reinhard Büscher (stellvertretender Schriftführer), Josef Osterbrink (stellvertretender Kassierer), Matthias Wilkemeyer (König), Jörg Meyer (Kassierer), Erich Schneiders (Vorsitzender), Eckard Dreßler (stellvertretender Vorsitzender), Franz Otte, Frank Burbrink, Jürgen Burbrink (alle Beisitzer), Florian Langemeyer (Jugendvertreter). Foto: Privat

 

Zum Nachholtermin für die 2020 aufgrund der Coronakrise ausgefallenen Generalversammlung begrüßte der Vorsitzende Erich Schneiders am vergangenen Samstag immerhin 42 Vereinsmitglieder im Schützenhaus in Nierenburg. 20 Monate sind seit der letzten Versammlung der Schützen Nierenburg-Nordhausen vergangen. Die gute Nachricht: Der Verein hat keine Austritte zu verzeichnen. Die Mitglieder blieben dem Schützenverein während der Pandemie treu. Das teilen die Schützen in einer Presse-Information mit.

Bei der Versammlung am Samstag hatten sich die Mitglieder aufgrund der anhaltenden Infektionslage nach wie vor an alle vorgegebenen hygienischen Maßnahmen zu halten. Ein besonderer Willkommensgruß galt dem weiterhin seit 2019 amtierenden Schützenkönig Matthias Wilkemeyer und dem neuen Altkönig 2021, Reinhard Büscher. Als Dank für die weitere Regentschaft wurde dem amtierenden Schützenkönig ein kleines Geschenk überreicht.

Für Vorstand und Mitglieder galt es, eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Dazu gehörten unter anderem die Jahresberichte des Schützenvereins und die Entwicklung der Schießsportanlage. Trotz erheblicher Einnahmeverluste bedingt durch die Corona-Pandemie und den ausgefallenen Schützenfesten in den Jahren 2020 und 2021 konnte die Kassenlage des Vereins durch gezielte und rechtzeitig eingeleitete Vorsorgemaßnahmen nahezu ausgeglichen gestaltet werden.

Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 353 Schützinnen und Schützen. Seit November 2019 habe der Verein sogar noch sechs Mitglieder hinzu bekommen. Erfreulich sei, dass kein Vereinsmitglied coronabedingt ausgetreten sei, teilte der Vorstand weiter mit.

Die Kassenprüfer Matthias Tenberg und Florian Lange-meyer bescheinigten den Kassierern eine einwandfreie Kassenführung. Die Kassierer und der gesamte Vorstand wurden einstimmig entlastet. Zu neuen Kassenprüfern wurden Tobias Meister und Rudi Nagelmann einstimmig gewählt.

Bei den turnusmäßig anstehenden Vorstandswahlen wurden alle vier bisherigen Beisitzer Jürgen Burbrink, Frank Burbrink, Franz Otte und Dieter Tenberg einstimmig wiedergewählt. Zusätzlich wurde Florian Lange-meyer als weiteres junges Vereinsmitglied ebenfalls in den Vorstand gewählt.

Die Ehrenmalpflege wird bereits seit Januar 2021 von Gerhard Klausmeyer und Rudi Nagelmann vorgenommen. Norbert Stockmann wurde krankheitsbedingt nach 16 Jahren mit großem Dank für sein Engagement verabschiedet.

Unter Punkt „Verschiedenes“ informierte der Vorstand über die anstehenden Termine des Schützenvereins. Vorstand und Mitglieder hoffen, dass die geplanten Veranstaltungen aufgrund der aktuell erneut verschärften Corona-Lage stattfinden können.

Mit der weiteren Hoffnung, im kommenden Jahr am 1. Juli 2022 wieder ein normales und großes Schützenfest, wie es die Nierenburg-Nordhausener Schützen bis 2019 immer gewohnt waren, feiern zu dürfen, wurde die Versammlung vom Vorsitzenden Erich Schneiders beendet.

 

Termine

 

Folgende Termin stehen bei den Schützen Nierenburg-Nordhausen noch auf dem Programm: Der Nachholtermin für das Maiköniginnenschießen für die Frauen ist am Sonntag, 19. September, 13.30 Uhr. Plaketten- und Kordelschießen am Freitag, 1. Oktober, 17 Uhr im Schützenhaus. Herbstfest am Donnerstag, 9. Oktober, im Schützenhaus. Generalversammlung 2021 am Sonntag, 21. November. Weihnachtsfeier am Sonntag, 12. Dezember. Siegerehrung Weihnachtspreisschießen Samstag, 18. Dezember.

 

 


IVZ vom 17.12.2019

 

Blaszczyk erzielt Rekordmarke

Vereinsmeisterschaft

 

Der Vorsitzende der Bürgerschützen Nierenburg-Nordhausen, Erich Schneiders (stehend, r.) überreichte gemeinsam mit dem ersten Schießwart Wolfgang Blaszczyk (sitzend, 2.v.l.) die Pokale und Preise an die Vereinsmeister 2019 sowie an die Sieger des Weihnachtspreisschießens.

 

Wolfgang Blaszczyk, Mats Runge und Beate Burbrink heißen die drei Vereinsmeister des Schützenvereins Nierenburg-Nordhausen im Jahr 2019. Das teilt der Verein in einer Presse-Information mit. Strahlend empfingen die Gewinner am Samstagabend in der Schießsportanlage Nierenburg-Nordhausen die Siegertrophäen und Präsente. Der Vorsitzende des Schützenvereins, Erich Schneiders, sowie der erste Schießwart Wolfgang Blaszczyk zeichneten die Gewinner des Wettbewerbs sowie des Weihnachtspreisschießens aus.

Weiter unter Vereinsmeisterschaft 2019.


IVZ vom 30.11.2019

 

Urkunde für Erich Schneiders

Generalversammlung

 

Der Schützenverein Nierenburg-Nordhausen wählte alle Stellvertreterposten neu: (vorne sitzend, v.l) Reinhard Büscher (stellvertretender Schriftführer), Eckhard Dressler (stellvertretender Vorsitzender), König Matthias Wilkemeyer, der Vorsitzende Erich Schneiders und Josef Osterbrink (stellvertretender Kassierer) sowie (stehend dahinter, v.l.) Dieter Hast (erster Schriftführer), Jörg Meyer (Kassierer) Hauptmann Michael Baune, Oberst Thorsten Schneiders und Oberst Martin Gildehaus, Schießwart Wolfgang Blaszczyk, Udo Stockmann (Fahnenmannschaft) und die Beisitzer Dieter Tenberg, Franz Otte, Jürgen Burbrink und Frank Burbrink.

 

 „Das Jahr 2019 stand für den Schützenverein ganz im Zeichen des 140-jährigen Vereinsjubiläums“, begrüßte der Vorsitzende des Schützenvereins Nierenburg-Nordhausen Erich Schneiders die Schützen in der Schießsportanlage in Nierenburg-Nordhausen zur Generalversammlung.

Weiter unter Generalversammlung 2019.


IVZ vom 07.07.2019

 

Schützenfamilie in Nierenburg-Nordhausen feiert

Jubelkönigspaar fährt in Kutsche vor

 

Die Majestäten vom Schützenverein Nierenburg-Nordhausen mit den Kindermajestäten Hanna Nospickel (vorne) und Julius Keller sowie Tobias Meister (Fahnenoffizier, zweite Reihe v.l.), Ehrenhauptmann Karl Krause, Hofstaat Tina und Wolfgang Blaszczyk, das Königspaar Sandra und Matthias Wilkemeyer, Hofstaat Petra und Eckhard Dreßler sowie der Vorsitzende Erich Schneiders. Es gratulieren Udo Stockmann (Fahnenoffizier) und Oberst Thorsten Schneiders (hinten v.l.). Foto: privat

 

Die Schützen aus Nierenburg-Nordhausen feierten am vergangenen Freitag nicht nur ihr Schützenfest. Der Mettinger Traditionsverein wurde 140 Jahre alt.

Weiter unter Schützenfest 2019.