Open menu
   

   

IVZ vom 16.11.2022

 

Jugend ist aktiv und erfolgreich

Mehr als 20 neue Mitglieder

 

Der Vorstand des BSV Kattermuth: Vorsitzender Ulrich Brink (v.l.), Vorsitzende Inga Langelage, Schriftführer Christian Prante, König Matthias Gerling, Vizekönig Markus Rohe, Vorsitzender Markus Brockmeyer, Ehrenmitglied Christian Frohböse und Kassierer Martin Altemöller. | Foto: privat

 

Die Kattermuther Schützen sind mit dem abgelaufenen Jahr sehr zufrieden. Trotz der Corona-Pandemie wuchs der Verein um mehr als 20 neue Mitglieder. Was der Schützenverein im kommenden Jahr vor hat.

Wir machen weiter wie bisher“, sagte der Vorsitzende Markus Brockmeyer nach der Jahreshauptversammlung der Kattermuther Schützenbrüder. Die Mitglieder hatten sich nach der Kranzniederlegung am alten Friedhof und anschließend am Ehrenmal an der Schlickelder Kirche trafen sich die Schützenbrüder im Bürgerzentrum. Das teilt der Verein in einer Presse-Information mit.

Das abgelaufene Jahr habe das Vereinsleben wieder bereichert, bilanzierte Brockmeyer. „Wir duften ein schönes Schützenfest feiern. Und trotz der Coronapandemie sind uns keine Mitglieder weggelaufen.“ Es habe sogar mehr als 20 Neuzugänge gegeben. Heute gehören dem Kattermuther Schützenverein 216 Mitglieder an, Tendenz steigend. Ein kleiner Rückgang sei bei Schießsportveranstaltungen der Seniorengruppen festzustellen. Daher wurden die Frauen- und Männergruppen zusammengelegt. „Bei den Nachwuchsschützen stehen wir gut da. „In diesem Jahr hat unsere Jugendschießgruppe die Gemeindemeisterschaft errungen“, resümierte der Vorsitzende weiter. Dabei stellten die Kattermuther die drei besten Einzelschützen. Brockmeyer: „Um unsere Jugend mache ich mir keine Sorgen.“

Die Mitglieder beschlossen, den Titel des Vereins von „gemeinnützig“ auf „eingetragener Verein mit gemeinnützigem Charakter“ zu ändern. Vor allem rechtliche Aspekte spielten dabei eine bedeutende Rolle, diesen Schritt zu gehen. So sei man für zukünftige Herausforderungen besser gewappnet, hieß es aus dem Vorstand. Der Beschluss fiel einstimmig aus. Einhergehend mit dieser Entscheidung mussten Satzungsparagrafen geändert werden. Auch das brachten die Schützen einstimmig auf den Weg.

Zudem wurde ein Orgateam aus zehn Mitgliedern gewählt, die das Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen des Vereins 2025 vorbereiten und planen sollen. Das Schützenfest 2023 ist am 16. Juni am Eschweg geplant. Bei Gastbesuchen zu anderen Vereinsfesten möchten die Kattermuther ab kommendem Sommer ein neues Ausgehshirt tragen. Das wurde während der Versammlung vorgestellt. Zudem wurde die Königskette überarbeitet und neu aufgegliedert. Sie ist jetzt einfacher zu tragen.