Open menu
   

   

IVZ vom 16.07.2017 von Dietlind Ellerich

Karsten Dobben holt sich den Titel

Kaiserfest auf dem Schultenhof

 

 

Kaiserfest auf dem Schultenhof: Mit dem 321. Schuss holte sich Karsten Dobben die Mettinger Kaiserwürde. Und das nicht zum ersten Mal. Foto: Dietlind Ellerich

Im Rahmen des Dorffestes fand auf dem Schultenhof das Kaiserfest statt. Mit dem 321. Schuss holte sich Karsten Dobben die Mettinger Kaiserwürde. Und das nicht zum ersten Mal.

Ein Glücksstein bescherte der Mettinger Schützengemeinschaft am Samstag ihren 20. Kaiser. So sehen es zumindest Karsten Dobben und sein Sohn Yannick. Wegen des Falkenauges, das der Zwölfjährige seinem Vater in die Uniformtasche gesteckt hatte, ist es dem Schützen des Vereins Höveringhausen beim Kaiserschießen auf dem Schultenhof gelungen, dem Vogel mit dem 321. Schuss den Garaus zu machen und sich nach 2009 zum zweiten Mal die Kaiserwürde zu sichern. Da sind Vater und Sohn sicher.

Quelle: ivz-aktuell.tv

Während Yannick seinem Vater schließlich doch auch Können bescheinigt, räumt Karsten Dobben freimütig ein, dass das Glück wohl die größere Rolle gespielt habe. So sehen es auch die Mitstreiter. Da nach mehreren Runden mit jeweils drei, respektive zwei Schüssen jedes Schützen hintereinander in den letzten Durchgängen alle nur noch jeweils eine Chance hatten, konnten sie mit Taktik, nichts mehr ausrichten.

Machte aber nichts, denn die vier Frauen und 14 Männer, die im vergangenen und in diesem Jahr auf den jeweils neun Schützenfesten in Mettingen die Königswürde errungen hatten, hatten auch so viel Spaß, ebenso wie die Zuschauer, die das Spektakel verfolgten.

Es war ein beeindruckender Festzug, der nach dem Schießen, angeführt vom Musikverein Recke-Espel, vom Schultenhof durch den Ortskern ins Festzelt an der katholischen Kirche marschierte. Die Mitglieder aller Schützenvereine hatten sich angeschlossen, um bei der Proklamation ihres neuen Kaisers Karsten Dobben und seiner Kaiserin Janine im Zelt dabei zu sein.

Dort begrüßte Erich Schneiders, Vorsitzender der Mettinger Schützengemeinschaft, die große Runde. Er freute sich ebenso wie Bürgermeisterin Christina Rählmann, die die Festrede hielt, über den großen Aufschwung, den das Schützenwesen in den vergangenen Jahren genommen habe, und über die vielen Neuzugänge in den Vereinen. „Die Mettinger Schützengemeinschaft wächst, entgegen dem allgemeinen Trend, kontinuierlich weiter“, betonte Rählmann, die auch den scheidenden Kaiser Ralf Schüttken von den Querenberger Schützen mit einer Plakette ehrte. Zudem war ihr nicht bange, dass das neue Kaiserpaar Janine und Karsten Dobben die kommenden beiden Jahre erfolgreich meistern werde. Das Falkenauge wird Yannick Dobben auf jeden Fall behalten. Vielleicht funktioniert der Glücksstein ja noch einmal, bei was auch immer.

Galerie unter "Bilder Kaiserschießen 2017".