Open menu
   

   

IVZ vom 02.07.2018 von Claudia Ludewig

 

Muckhorster Schützen feiern neuen König Tobias Neuhaus

Ewald Büscher ist 65 Jahre im Verein

 

Hofstaat 2018

Freuen sich über ein schönes Schützenfestwochenende: Oberst Rolf van Ahrens (v.l.), Ewald Büscher, Hofpaar Monika und Maik Scharfenberg, die Majestäten Sandra und Tobias Neuhaus, die Kindermajestäten Hanna Freude und Malte Neuhaus, das Hofpaar Steffi und Markus Heeger, Ewald Büscher und Hans-Jörg Höwelmann. Dahinter: Vorsitzender Matthias Büscher. Foto: clu

 

„Ja, man fragt sich: Wo ist die Zeit geblieben? Vor knapp drei Jahren befand sich hier an dieser Stelle noch eine grüne Wiese, und heute feiern wir schon unser zweites Schützenfest auf diesem Festplatz der Muckhorster Bürgerschützen.“

Bei bestem Sommer-Sonnenwetter begrüßte Oberst Rolf van Ahrens am frühen Samstagabend zahlreiche Schützenbrüder und -schwestern auf dem großzügigen Vereinsgelände an der Westerkappelner Straße.

Bereits eine Woche zuvor war beim Schießen auf den Vogel der neue Schützenkönig ermittelt worden, und genau diesen galt es, offiziell zu proklamieren: Tobias Neuhaus heißt die neue Majestät, und an seiner Seite wird seine Frau Sandra im kommenden Jahr den Verein repräsentieren.

Doch zunächst – nach einem kleinen Seitenhieb auf die von deutscher Seite aus verpatzte Fußball-WM – hob der Oberst van Ahrens die Besonderheit der Mitgliedschaft in einem Schützenverein hervor: Dabei gehe es um die generationsübergreifende und verbindende Bewahrung einer Tradition, um Aufgaben, für die immer wieder aufs Neue junge Menschen gewonnen werden müssten. So freute sich Rolf van Ahrens besonders über die Neuaufnahme von neun Schützenbrüdern und -schwestern im vergangenen Jahr. Dadurch ist die Zahl der Mitglieder im Bürgerschützenverein Muckhorst auf nunmehr 170 angewachsen.

Ihren Teil beigetragen haben dagegen die drei Vereinsmitglieder, die im Vorfeld der Proklamation für langjährige Treue vom Vereinsvorsitzenden Matthias Büscher geehrt wurden. Er sei ein „Urgestein unseres Vereins“, beschrieb Büscher den Ehrenoberst Ewald Büscher, der für sage und schreibe 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde.

Und auch Karl Spieker, mit 60 Jahren Zugehörigkeit fast genauso lange dabei, wurde vom Vorsitzenden mit lobenden Worten bedacht: Er habe viel geleistet für den Aufbau des Vereins, betonte Büscher. Außerdem wurde Hans-Jörg Höwelmann für 25 Jahre Treue geehrt.

Noch einmal blickte van Ahrens anschließend zurück auf die Ereignisse des vergangenen Wochenendes: Der scheidende Schützenkönig Jörg Spieker eröffnete – der Tradition entsprechend – das Königsschießen, an dem sich 75 Schützenbrüder, und erstmals auch Schützenschwestern, beteiligten. Doch schon nach etwa einer Dreiviertelstunde, beim 248. Schuss, gab der Vogel auf. Tobias Neuhaus war als König ermittelt und nahm kurzerhand seine Frau Sandra zur Königin.

Den Hofstaat bilden Stefanie und Markus Heeger sowie Monika und Maik Scharfenberg. Auch das Kinderschützenpaar wurde in der Woche zuvor ermittelt: Hanna Freude und Malte Neuhaus repräsentieren den Nachwuchs des Vereins.

Anschließend ging es – wie schon am Nachmittag begleitet vom Musikkorps „Herolds“ aus Osnabrück – zum Ehrentanz ins Vereinsheim. Anschließend wurde mit „EinsPlus“ bis in den frühen Morgen hinein gefeiert. Seinen Ausklang fand das gutbesuchte Schützenfest am Sonntag mit einem Frühschoppen und Reibekuchenessen. Dann endete das liebevoll von Oberst van Ahrens bezeichnete „Fest der Feste in Muckhorst“.