Open menu
   

   

IVZ vom 21.12.2022

 

Weihnachtspreisschießen

 

 Die Gewinner des Weihnachtspreisschießens
Foto:  St.-Mauritius-Schützenbruderschaft

 

In diesem Jahr konnte nach drei Jahren coronabedingter Pause wieder das Weihnachtspreisschießen der St.-Mauritius-Schützenbruderschaft Püsselbüren durchgeführt werden.

An den vier Adventssonntagen hatten sich insgesamt 54 Schützinnen und Schützen im Schießstand Wulf eingefunden, um im sportlichen Wettstreit gegeneinander anzutreten, teilt der Verein mit.

Am vergangenen Sonntag fand im Schießstand die Preisverleihung an die Schützinnen und Schützen statt. Aufgrund der vielen Sachspenden der Püsselbürener Geschäftsleute sei es auch in diesem Jahr möglich gewesen, allen Teilnehmern schöne Preise zukommen zu lassen, heißt es in der Mitteilung.

Der 1. Vorsitzende Oliver Otte betonte, wie schön es sei, nach Jahren nun wieder zusammen zu sein und Gemeinschaft pflegen zu können.

Gewinner des Preisschießens wurde in diesem Jahr 2022 der amtierende König der Bruderschaft, Andre Richter, mit 31,3 Ringen. Markus Volkeri erzielte ebenfalls 31,3 Ringe, unterlag Andre Richter aber beim dritten Schuss (mit 10,4 Ringen) um 0,4 Ringe und belegte den zweiten Platz. Ganz knapp dahinter behauptete sich Carsten Rehers mit 31,2 Ringen auf Platz 3. Aber auch die Schießergebnisse der übrigen Platzierten konnten sich sehen lassen. Im weiteren Verlauf des Tages waren einige Schützinnen und Schützen noch in gemütlicher Runde beisammen.