Open menu
   

   

IVZ vom 14.01.2023

 

Matthias Albers ist Vereinsmeister

Schützenverein St. Hubertus feiert Winterfest
92er Pokal und goldene Anstecknadel verliehen

 

Die besten Luftgewehrschützen und Pokalgewinner wurden auf dem Winterfest
des St.-Hubertus-Schützenvereins für ihre Leistungen geehrt. | Foto: Niklas Nowakowski

 

Der Schützenverein St. Hubertus Hopsten hat am vergangenen Samstag sein Winterfest in der Gaststätte Feldmann gefeiert. Eröffnet wurde das Fest vom 1. Vorsitzenden Thomas Pruß. Er war froh darüber, dass nach zwei Jahren Pause wieder so viele Vereinsmitglieder zum Winterfest gekommen sind. Gut 220 Schützenbrüder und Schützenschwestern, Gäste und Abordnungen aus Nachbarvereinen waren zum Fest gekommen. Besonders begrüßte Pruß das Königspaar Christian Brinkmann und Johanna Hilmes.

Pruß nahm laut Pressemitteilung an dem Abend die Ehrungen der Schützen vor, die im November und Dezember am Pokal- und Kordelschießen teilgenommen haben. Vereinsmeister beim Luftgewehr- und Kleinkaliberschießen wurde Matthias Albers, der Vorsitzende der Schießgruppe. Mit insgesamt 104,3 Ringen, 51,1 beim Kleinkaliberschießen und 53,2 beim Luftgewehrschießen, setzte er sich gegen die anderen Vereinsmitglieder durch.

Der 92er-Pokal ging an Max Withake. Bei der Verleihung dieses Pokals blickte Pruß auf den Wettkampf zurück. 223 Sätze sind dabei geschossen worden. Mit Anja Lüttmann, Anne Wallmeyer, Gerd Greß, Franz Kleine-Harmeyer, Markus Theising und Max Withake schafften es gleich sechs Schützen, die Ringzahl 92,0 zu treffen. Sie maßen sich in mehreren Runden und zwei Mal ging es ins Stechen, bevor Withake den Pokal gewann.

Die beste Kleinkaliberschützin aus zehn Schuss ist Anja Lüttmann mit 98,7 Ringen. Und auch der Pokal der nicht-aktiven Schützen wurde verliehen. Er ging an Daniel Bruns, vor Florian Ernsting. Dritter wurde Hermann Overberg.

Insgesamt haben 78 Personen eine goldene, silberne oder bronzene Eichel, Plakette oder Kordel geschossen. Mehrere Schützen erhielten eine besondere Ehrung für die besten Luftgewehrergebnisse. Anne Wallmeyer (53,5 Ringe) erhielt den Kristallglasständer, Thomas Pruß (53,0) bekam die Kordelplakette. Martin Strothmann (53,2) wurde mit der Kordelplakette ausgezeichnet genauso wie Georg Töns (53,6) und Tobias Üffing-Schneiders (53,0). Heinz Johannemann (53,2), Matthias Albers (53,2), Franz-Josef Johannemann (53,2) und Franz Kleine-Harmeyer (53,0) bekamen die Plakette für die Kette.

Bereits zum zweiten Mal wurde auf dem Winterfest die goldene Anstecknadel für den besten Kleinkaliberschützen als besondere Auszeichnung vergeben. Die erste goldene Anstecknadel 2019 erhielt Jürgen Lüttmann. Und die zweite goldene Anstecknadel wurde nun auf dem Fest an Anja Lüttmann vergeben, die 98,7 Ringe geschossen hat.

„Es war schön, zu sehen, dass auch dieses Mal wieder viele Jugendliche an den Schießabenden teilnahmen“, freute sich Thomas Pruß in seiner Rede auch über den Nachwuchs des Schützenvereins St. Hubertus. „Sie lieferten durchaus sehr gute Ergebnisse ab, sodass doch der eine oder andere Vater ins schwitzen kam, da er fürchtete, dass sein Sprößling ihm seine errungene Ringzahl für immer vor die Nase halten wird.“

Einen besonderen Dank sprach der Vorsitzende allen Schießgruppenmitgliedern und Helfern aus, die durch ihren Einsatz und ihre Bereitschaft das Schießen erst möglich gemacht haben.