IVZ vom 28.06.2022 von Brigitte Striehn

 

 

Hopstener Eintracht-Schützen proklamieren neuen König

Eine schöne Zeit in Gemeinschaft

 

Neue und alte Königspaare, Adjutanten und Vereinsführung freuten sich über ein gelungenes Schützenfest 2022: (v.l.) Oberst Matthias Huil, Josef und Martina Arntzen (Adjutanten), Königin Irene und König Jürgen Meyknecht (neues Königspaar), Sophia Pfeifer und Frank Feldhaus (bisheriges Königspaar), Karin und Mathias Löchte (Adjutanten), Hauptmann Bernd Hagemann sowie der Vorsitzende Ludwig Lage. | Foto: Brigitte Striehn

 

Nach drei Jahren Regentschaft haben Frank Feldhaus und Sophia Pfeifer jetzt bei den Hopstener „Eintracht-Schützen“ den Thron für das neue Königspaar Jürgen und Irene Meyknecht frei gemacht.
Jürgen Meyknecht heißt der neue König des Schützenvereins „Eintracht“ Hopsten. Am Sonntag hatte er mit unbändigem Willen, Durchsetzungsvermögen und Zielsicherheit sein Vorhaben in die Tat umgesetzt, bescheinigte ihm Oberst Matthias Huil bei der Proklamation. Mit dem 261. Schuss machte er um 17.14 Uhr dem hölzernen Vogel den Garaus und krönte sich zum neuen Regenten. Zur Königin wählte er seine Ehefrau Irene. Als Adjutanten stehen ihm Mathias und Karin Löchte sowie Josef und Martina Arntzen zur Seite. Während des Königsschießens wurden zudem Ehrungen langjähriger Mitglieder vorgenommen und für die Jugend ein Preisschießen angeboten.

Weiter unter Schützenfest 2022 mit Video und Bildern

 


 

IVZ vom 29.03.2022 von Heinrich Weßling

 

2025 wird Jubiläum gefeiert

Jahreshauptversammlung

 

(v.l.) Bernd Hagemann (Hauptmann), Martin Meyer (2. Kassierer), Maik Weßling (Kassenwart), Frank Feldhaus (amtierender König), Ludwig Lage (Vorsitzender) Stephan Löchte (stellvertretender Schriftführer), Carsten Huil (Schriftführer) und Matthias Huil (Oberst) Foto: Heinrich Weßling

 

Die Vorstandsmannschaft der Eintracht-Schützen aus Hopsten steht. Das hat am Samstagabend die Wahl während der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schmiemann ergeben. Alle Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.

„Auch wenn wir in den letzten zwei Jahren unsere Vereinsaktivitäten wegen der Coronapandemie reduzieren oder sogar minimieren mussten, hat das unser Vereinsleben nicht beeinträchtigt“, erklärte Vorsitzender Ludwig Lage. „Jetzt müssen wir nach vorne schauen.“ Er appellierte an die Anwesenden, sich wieder rege am Vereinsleben zu beteiligen. Das sei vor Corona auf einem hohen Level gewesen, das er gerne wieder erreichen und darauf aufbauen wolle.

Stolz sind die Eintracht-Schützen auf ihren tollen neuen Empfangsbogen, um den sie andere Vereine bereits beneiden. Zudem haben sie ihre Schießsportmöglichkeiten erweitert. „Leider hat uns die Blaskapelle Hörstel für dieses Jahr abgesagt, weil es personelle Engpässe innerhalb der Kapelle gibt“, berichtete der Vorsitzende weiter. „Wir sind dabei, nach anderen musikalischen Möglichkeiten zu suchen.“ Erfreulich sei hingegen die konstante Mitgliederzahl – auch über die Zeit der Pandemie. Aktuell zählt der Verein 404 Mitglieder. In etwa bei dieser Marke hatte sich die Zahl in den vergangenen Jahren eingependelt.

Weiter unter Jahreshauptversammlung 2022