Open menu
   

   

IVZ vom 01.07.2018 von Rita Althelmig

 

Thorsten Löchte regiert

 

Hofstaat 2018

 

Der Hofstaat: (oben, v.l.) Rita und Thomas Beck (Nebengänger), Britta und Thorsten Löchte (Königspaar), Iris und Bernd Wichtrup sowie Thorsten Nöring (Nebengänger) und (vorne, v.l.) Maxi Wieneke und Tom Schomaker (Nebengänger). die Kindermajestäten König Julian Mersch mit Königin Kiara Deiting sowie Christoph Witte und Sophia Witte (Nebengänger). Foto: Rita Althelmig

Exakt um 12.26 Uhr gelang es Thorsten Löchte vom Bürgerschützenverein Bevergern, den Vogel von der Stange zu holen.

Es gab einige Anwärter, die um die Königswürde rangen. Doch die Freude war riesig, als Thorsten Löchte mit dem 403. Schuss der entscheidende Treffer gelang. Die Schlange der Gratulanten wollte schon auf der Vogelwiese schier kein Ende nehmen.

Zu seiner Königin wählte er seine Frau Britta. In den Hofstaat als Nebengänger erhoben wurden Bernd und Iris Wichtrup, Thorsten Nöring sowie Thomas und Rita Beck. In dieser Konstellation wurde bereits zum dritten Mal gefeiert. Im vergangenen Jahr war Thorsten Nöring König. Beim Schützenfest im Jahr 2016, als anlässlich der 650-Jahrfeier mit den Junggesellenschützen gemeinsam gefeiert wurde, war es Thomas Beck gewesen. In der Herrenstraße, wo der König wohnt, wurde dann nach Abmarsch von der Vuegelrode das Königsbier im sommerlich blühenden Garten genossen.

Frühes Aufstehen ist bei den Bevergerner Schützenfesten am Samstag selbstverständlich, denn sie beginnen um 6 Uhr mit dem traditionellen Wecken durch den Spielmannszug. Nach der ökumenischen Andacht gab es ein Frühstück im Festzelt und es folgte der Abmarsch der Schützen vom Burgplatz zum Ausholen der Fahne und des Vorjahreskönigs. Ein Marsch zum Ehrenmal am Merschteich ging dem Königsschießen auf der Vogelwiese voraus.

Der Spielmannszug Bevergern begleitete den Tag und auch die Feuerwehrkapelle unterhielt mit launiger Musik. Bei großartigem Schützenfestwetter am Samstag war die Stimmung sowohl beim Königschießen und bei den späteren Feiern natürlich ausgezeichnet.

Da die Herrenstraße sehr nah am Burgplatz liegt, wo sich die Schützenpaare mit den Musikkapellen aufgestellt hatten, wurde nach dem Abholen des Königpaares mit Gefolge eine Schleife genommen, vorbei am Alten Amtshaus.

Die Polonaise auf dem Schulhof wollten auch in diesem Jahr viele nicht verpassen, etliche Zuschauer waren gekommen, auch viele schaulustige Kinder mit ihren Fahrrädern. Mit mehr als 90 Paaren wurde ausgiebig im Festzelt gefeiert. Musikalisch unterstützt von den „Sweat Dreams“ wurde bis spät in die Nacht getanzt.

Am Freitagnachmittag war der Familiennachmittag auf der Vuegelrode vorausgegangen. Die Kinder konnten sich bei Spielen und im Kettenkarussell austoben, während die Kinder ab 13 Jahren ihre Könige ermittelten.

Julian Mersch errang an der Laseranlage 30,4 Ringe und wurde damit Schützenkönig. Er wählte Kiara Deiting zur Königin. Zum Hofstaat gehören Tom Schomaker und Maxi Wieneke sowie Christoph Witte und Sophia Witte. Den Vogel zur Vogeltaufe trug Mars Stolze, der mit 30,1 Ringen zweitbester Schütze war.