Schützengemeinschaft
Mettingen e.V.


Internet:
www.sg-mettingen.de

 

 

 

WERBUNG
-----------------

 

 

 

IVZ vom 11.01.2017

Erich Schneiders bleibt Vorsitzender

Schützengemeinschaft feiert Kaiserfest am 15. Juli

Der Vorstand der Mettinger Schützengemeinschaft: Schriftführer Detlev Guhe (v.l.), der neue Schießwart Stefan Wöhle, der stellvertretende Vorsitzende Eckhard Tietmeyer, Kaiser Ralf Schüttken, Kassierer Vinzenz Albers, der scheidende Schießwart Michael Rüther, Gerätewart Reinhard Burbrink und der Vorsitzende Erich Schneiders.

Der Vorsitzende Erich Schneiders begrüßte den amtierenden Mettinger Schützenkaiser Ralf Schüttken vom Schützenverein Querenberg und die elf Vereine zur Mitgliederversammlung der Schützengemeinschaft. Die Mitgliedsvereine waren mit je zwei stimmberechtigten Vertretern dabei.

In der Schießsportanlage im Tüöttensportpark in Mettingen erinnerte der Vorsitzende Schneiders zunächst an die Höhepunkte des vergangenen Jahres. Einstimmig wählten die Teilnehmer dann den Vorstand. Mit Erich Schneiders als Vorsitzendem, Eckhard Tietmeyer als stellvertretendem Vorsitzenden, Vinzenz Albers (Kassierer), Detlev Guhe (Schriftführer) und Reinhard Burbrink (Gerätewart) bleiben fünf Vorstandsmitglieder auf ihren Posten. Der Schießwart Michael Rüther schied nach langjähriger Mitarbeit aus. Für ihn wurde Stefan Wöhle vom Schützenverein Bruch gewählt.

In diesem Jahr prüfen Reinhard Biemann (Priestertum-Hagenbrock) und Franz Ruthemeyer-Tüpker (Bruch) die Kasse. Mit Heinz Fieker (SV Querenberg) für die Gruppe I und Wolfgang Blaszczyk (Nierenburg-Nordhausen) für die Gruppe II wurden zwei neue Gruppenleiter bestimmt. Es gibt noch keinen Termin für einen Schießwartelehrgang. Bei Bedarf soll dieser organisiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Schützengemeinschaft.

In diesem Jahr stehen folgende Termine auf dem Programm: Das Eröffnungspokalschießen ist am 4. März. Das Königstreffen mit allen Ehrenpaaren ist Anfang April im Gasthaus Bergeshöhe. Vom 3. bis 4. November sind die Gemeindemeisterschaften. Das Kaiserfest am 15. Juli, das während des Dorffestes der Gemeinde gefeiert wird. Der Schützenverein Muckhorst plant für den 6. Mai die Eröffnung ihres neuen Domizils. Das nächste Kreisheimatschützenfest ist am 10. Juni 2018 in Hörstel.


IVZ vom 07.11.2016 von Claudia Keller

32 Jahre hat es gedauert

Schützen Mettingen-Wiehe überglücklich
über Sieg bei Gemeindemeisterschaft 2016

Der Vorsitzende der Mettinger Schützengemeinschaft Erich Schneiders (r.) und Schießwart Michael Rüther (l.), überreichten Urkunden, Plaketten und Pokale an die besten Schützen und erfolgreichen Mannschaften bei der 41. Gemeindemeisterschaft im Tüöttensportpark.

Genau 32 Jahre haben die Schützen aus Mettingen-Wiehe auf diesen Moment gewartet.
Am Samstagabend war es soweit und Tobias Baune nahm stellvertretend für seine Schießkollegen den großen Wanderpokal mit dem Titel Gemeindemeister 2016 entgegen. Mit der maximalen Punktzahl von 20 Punkten und 2552,0 Ringen sicherten sich die Wieher-Schützen den Titel, eine Urkunde aus der Gemeindeverwaltung und die Pokale bei der 41. Gemeindemeisterschaft. „Normalerweise geht der Titel des Gemeindemeisters an die Schützen vom Bruch oder an die Schützen von Höveringhausen, so war es 20 Jahre lang“, sagte der Vorsitzende der Mettinger Schützengemeinschaft Erich Schneiders. Vor 21 Jahren siegten die Querenberger Schützen. Bürgermeisterin Christina Rählmann, die leider nicht an der Pokalverleihung des Gemeindepokalschießens teilnehmen konnte und auch keine Vertretung schicken konnte, stiftete einen neuen goldenen Wanderpokal für den Gemeindemeister.

Der alte, von Altbürgermeister Helmut Kellinghaus gestiftete Wanderpokal ging in den Bestand des kleinsten Mettinger Schützenvereins vom Mettinger Bruch über. Die Brucher Schützen hatten den Pott in den Jahren 2015, 2014 und 2013 gewonnen.

Beim Wettbewerb, der in zwei Gruppen ausgetragen wird und sich vom Frühjahr bis in den Herbst erstreckt, ging der Vizemeistertitel an die Schützen vom Bruch. Es folgten die Teams aus Höveringhausen und vom Querenberg. „Die beiden letztjährigen Aufsteiger Nierenburg (Rang 5 Gruppe I) und Schlickelde (Rang 6 Gruppe I) steigen wieder in die Gruppe II ab und die letztjährigen Absteiger Bürgerschützen von 1711 (Rang 1 Gruppe II) und Kattermuth (Rang 2 Gruppe II) steigen in die Gruppe I auf“, so Schneiders. Er hieß die elf Mettinger Schützenvereine zum traditionellen Ausschießen der Gemeindemeisterschaft im Schießstand des Tüöttensportparks willkommen.

Neben elf Erwachsenenmannschaften nahmen fünf Jugendgruppen an den 41. Gemeindemeisterschaften teil, die am Freitag und Samstag ausgetragen wurden. Nachdem sich die Jugendlichen der Bürgerschützen von 1711 den Wanderpokal nach dreimaligen Sieg im letzten Jahr gesichert hatten, stiftet Erich Schneiders für die Jugend eine neue Trophäe. In diesem Jahr ging der Wanderpokal an die Jugendabteilung aus Schlickelde, die mit 200,6 Ringen überzeugte. Der beste Einzelschütze war Marvin Beermann (51,6 Ringe, Schlickelde).

Am Samstag überreichten Erich Schneiders sowie Schießwart Michael Rüther die Pokale, Plaketten und Urkunden in den Disziplinen Kurzwaffe, Kleinkaliber und Luftgewehr.

Die Ergebnisse

Jugendgemeindemeisterschaft Mannschaftspokal:
Rang 1 Schlickelde (200,6 Ringe) vor Höveringhausen (199,6 Ringe), die zum ersten Mal eine Jugendmannschaft stellten und den Bürgerschützen von 1711 (199,2 Ringe).

Einzelwertung beste Schützen Jugend im Luftgewehr
Marvin Beermann (51,6 Ringe, Schlickelde) vor Henning Schemberg (50,9 Ringe, Bürgerschützen 1711) und Alina Rose (50,9 Ringe, Schlickelde).

Erwachsene Gemeindemeisterschaft:
Luftgewehr Stellungskampf Mannschaft (je zwei Schützen schießen liegend und stehend) Platz 1 Wiehe (200,8 Ringe) vor Nierenburg (196,2 Ringe) und Bruch (192,7 Ringe).

Luftgewehr Einzelmeisterschaften
im KO-System zum dritten Mal hintereinander siegte Michael Lampe (Wiehe) vor Thomas Brinkmann (Kattermuth) und Wolfgang Blaszczyk (Nierenburg-Nordhausen).

Kleinkaliber (KK) Gemeindemeisterschaften nach KO-System Sieger Nierenburg-Nordhausen vor Höveringhausen und Wiehe.

Kleinkaliber (KK) Einzelmeisterschaften Wolfgang Blaszczyk (51,8 Ringen, Nierenburg-Nordhausen) vor Thomas Brinkmann (50,2 Ringe, Kattermuth) und Nils Wedder- hoff (49,6 Ringe Schlickelde).

Kurzwaffe Einzelmeisterschaft Ralf Borgelt (121,7 Ringe, Wiehe), vor Nils Affing (119,4 Ringe, Schlickelde) und Thomas Brinkmann (100,5 Ringe, Kattermuth).


IVZ vom 21.03.2016 von Claudia Keller

Majestäten haben viel Gesprächsstoff


Die Mettinger Majestäten darunter acht Königspaare, und Schützenkaiser Ralf Schüttken (stehend 6.v.l.) mit Kaiserin Reinhild Fieker (sitzend 5.v.l), dem Organisator Dieter Hast (stehend l.) sowie die stellvertretende Bürgermeisterin Dorett Volk (stehend v.r.) und dem Vorsitzenden der Mettinger Schützengemeinschaft Erich Schneiders. Foto: Claudia Keller

Traditionell treffen sich die Majestäten der Tüöttengemeinde rund um den Frühlingsanfang zum Mettinger Königstreffen...

Weiter unter Königstreffen 2016


IVZ vom 16.02.2016 von Heinrich Weßling

Michael Lampe gewinnt die Einzelwertung

Eröffnungsschießen der Schützengemeinschaft


Die erfolgreichen Schützen zum Saisonstart mit Erich Schneiders, Vorsitzender der Schützengemeinschaft, und Schriftführer Detlev Gruhe. Foto: Heinrich Weßling

Jetzt kann es losgehen. Wir stehen alle in den Startlöchern“, sagte der Vorsitzende der Mettinger Schützengemeinschaft Erich Schneiders bei der Siegerehrung am Samstagabend im Tüöttensportpark. Mit dem ersten Schießen der elf Mettinger Schützenvereine und ihrer Schießsportgruppen wurde die Saison eröffnet.

Auf dem KK-Schießstand und dem Luftgewehrschießstand haben sich die besten Sportschützen in der Gemeinde gemessen. Und jeder Schütze musste auf beiden Schießanlagen sein Können unter Beweis stellen. Bei den Einzelschützen siegte Michael Lampe vom Schützenverein Wiehe mit 101,9 Ringen. (LG 52,6 und KK 49,3 Ringen). Der zweite Platz ging an Lars Höptner ebenfalls aus Wiehe mit 100,5 Ringen (LG 51,2 und KK 49,4 Ringe). Platz drei belegte Thomas Langelage vom Verein Mettingen Bruch mit 100,4 Ringen. (LG 50,5 und KK 49,9 Ringe).

Alle Mannschaften traten mit fünf Schützen an, sodass es am Ende auch eine Mannschaftswertung gab. Die Wertung aus beiden Schießanlagen Luftgewehr und Kleinkaliber wurde zusammen gewertet. Dabei siegte das Team aus Höveringhausen mit 493,4 Ringen. Aufgrund der besseren Zehnerwertung kamen sie auf den ersten Platz. Das Team aus Mettingen-Bruch erreichte ebenfalls 493,4 Ringe. Auf Platz drei kam Wiehe mit 490,0 Ringen. Platz vier ging an Nierenburg (488,3 Ringen). Fünfter wurden die Bürgerschützen (486,4 Ringe). Sechster Platz Kattermuth (485,5 Ringe). Siebter Platz Schniederberg (482,3). Achter Platz Priestertum-Hagenbrock (480,9). Neunter Platz Querenberg (479,7). Zehnter Platz Schlickelde (468,4). Auf Platz elf kam Muckhorst (463,0).